Getestet

Gut Schlafen – Meine Routine

24. Juli 2016
IMG_4891

Gut Schlafen – Meine Routine. In diesem Blogpost zeige ich Euch was mir hilft gut zu schlafen. Enthält Werbung



JPEG-Bild-7D7B0FFB1734-1

Gut schlafen

wer mag das nicht? Ins Bett legen und einfach vor Müdigkeit kaum die Augen offen halten. Oft möchte ich noch etwas im Internet auf dem Smartphone suchen oder im Fernsehen etwas zu ende schauen … aber ich schaffe es einfach nicht. Mein Körper ist einfach auf Schlafen programmiert – und wie ich das schaffe zeige ich Euch heute.

IMG_4870


Rituale

sind da das Stichwort. Der Körper benötigt nur ein paar Wochen um neue Gewohnheiten abzuspeichern. Ein paar Dinge vor dem Schlafengehen immer in der gleichen Reihenfolge zu erledigen kann also Deinem Gehirn symbolisieren dass es jetzt gleich Zeit wird sich schlafen zu legen. Bei mir teilt sich das ganz genau in nur zwei Gewohnheiten am Abend (ein paar mehr sind es in der Früh um wach zu werden) ein.

Zähneputzen

ab ins Bett. Wer kennt das nicht? Ja, aber die Eltern hatten natürlich recht. Die Zähne müssen geputzt werden, man möchte ja schließlich länger etwas von ihnen haben. Bei mir führt der Weg also ins Badezimmer. Dort werden die Zähne geputzt und das MakeUp entfernt. Erst dann fühle ich mich frisch und bereit unter die Bettdecke zu krabbeln. IMG_4897


Wasser

trinken ist, ebenso wie das Zähne putzen, wichtig. Vor dem Schlafengehen gibt es bei mir tatsächlich nochmal einen halben Liter stilles Wasser. Viele Menschen trinken vor dem Schlafengehen nichts mehr da sie es nicht provozieren mögen nachts von der eigenen Blase geweckt zu werden. Ja, das macht mir natürlich auch keinen Spaß aber ich kann Euch sagen dass es auch ohne das nächtliche Wasserlassen geht. Zu Beginn musste ich auch nachts raus, aber mittlerweile scheint es so dass sich mein Körper an die Flüssigkeitszufuhr am Abend gewöhnt hat. Er lässt mich durchschlafen … selbst wenn es noch einen zusätzlichen Tee mit ans Bett gibt.

Das Wasser in der Nacht sorgt dafür dass der Körper nicht austrocknet. Wir verlieren viel Flüssigkeit im Schlaf ohne dass wir dieses großartig mitbekommen. Ich schlafe gut 6-7 Stunden in der Nacht und möchte meinem Körper zuvor einfach noch mit etwas Flüssigkeit (lauwarmes Leitungswasser) versorgen.

IMG_4884

Jetzt wird nur noch der Wecker für den nächsten Morgen gestellt und ich merke schon wie mein Körper sich auf das kuschelige Bett freut.

IMG_4882

IMG_4868


Die richtige Matratze

ist natürlich das A und O für einen guten und erholsamen Schlaf. Mir wurde vor ein paar Wochen eine ganz besondere Matratze zugeschickt, die Smart 200 TFK* von SmartLine. Das besondere an dieser Matratze ist die Tatsache dass es zwei Seiten gibt. Ja, mir ist bewusst dass jede Matratze mehr als nur eine Seite hat :) aber diese hier verfügt über zwei verschiedene Härtegrade. Weich und fest … in einer Matratze.

Das schreibt Schlaraffia über Ihre SmartLine Matratze:

„Die Idee von SmartLine ist es, eine einfache Entscheidung in der schwierigen Wahl der Matratze zu bieten. Bisher muss ich die Entscheidung treffen, welchen Härtegrad ich als besser empfinde. Variieren oder ändern kann ich dann nichts mehr. SmartLine von Schlaraffia bietet mir nun zwei Härtegrade in einer Matratze. Liege ich auf der einen Seite nicht ganz bequem, wende ich die Matratze und habe einen passenderen Härtegrad für mich. Wenden kann ich die SmartLine Matratze im Laufe der Zeit natürlich immer wieder, so wie es mir oder dem, der darauf schläft, am Besten gefällt.

KERN: Dieser Kern der Matratze besteht aus hunderten von Federn. Jede Feder ist noch mal sorgsam in eine Tasche eingepackt. Die unterschiedlichen Schaumplatten auf jeder Seite vervollständigen diesen Taschenfederkern. Jede Seite verwendet im Schulterbereich eine Technik, die man an dem speziellen Muster erkennen kann.

Eine Seite für das weichere Liegegefühl H2 weicher
Eine Seite für das festere Liegegefühl H3 fester
Multizonen-Einteilung
Taschenfederkern
Atmungsaktiv Plus
Ventilierend
Feuchtigkeitstransportierend

KERNHÖHE: ca. 18 cm

BEZUG : Jede Seite hat ihre Farbe – zur leichten und einfachen Orientierung. Dabei gilt immer – die weiße Seite ist die weichere Seite. Die blaue Seite ist die festere Seite.

Waschbar bis 60°C
Abnehmbarer Bezug
4 Wendegriffe, je 2 pro Seite

GESAMTMATRATZENHÖHE: ca. 20 cm

TEXTILKENNZEICHNUNG:

Farbige Seite: 100% Polyester
Weiße Seite: 100% Polyester
Füllung: 100% Polyester“

IMG_4641 IMG_4638

Luxus

Ich muss ja sagen dass ich noch nie eine so qualitativ hochwertige Matratze in meinem Bettchen liegen hatte. Als sie bei mir ankam war ich sehr positiv überrascht dass ich keinerlei Gestank wahrnehmen konnte. Eigentlich hatte ich mich auf ein paar Tage auslüften eingestellt aber dieses tat nicht not, sie war frei von jeglichen Gerüchen. Da ich im Moment lieber weich liege freue ich mich sehr darüber dass ich, sollte sich dieses ändern, ich einfach die Smart 200 TFK umdrehen kann um härter zu liegen. Ich freue mich jeden Abend aufs Bett, auf die neue Matratze. Schlaflose Nächte waren einmal. Das ist doch wirklich Luxus oder? Selbst mein kleiner Neffe fühlte sich direkt eingeladen sich eine Runde auf ihr auszuruhen.

Unbenannt


Der Wecker klingelt

und ich bin müde. Meine Nacht kann noch so gut sein, ich bin – und bleibe wahrscheinlich – ein Langschläfer. Da mein Arbeitgeber das aber sowas von egal ist muss ich aus dem Bett. Gegen 7Uhr beginnt also mein Tag – für manche ist das spät, ich weiß– und ich schleppe mich als erstes ins Bad. Da meine Blase mich in der Nacht in Ruhe gelassen hat drängelt sie aber natürlich am Morgen ;). 

IMG_4873 Kopie

Zitronenwasser

macht müde Langschläfer munter. Es geht also ohne Umwege in die Küche. Dort presse ich mir jeden Morgen eine halbe Zitrone aus und trinke diesen Saft mit einem halben Liter lauwarmen Leitungswasser. Dafür setze ich mich hin und trinke das Glas langsam aus. Erst danach beginne ich mit meinem Frühstück.

IMG_4857 IMG_4856IMG_4860 IMG_4863IMG_4864


 

Das Frühstück

So wie hier auf den Bildern geht es bei mir morgens leider nicht zu. Es wäre auch zu schön wenn man mir morgens mein Zitronenwasser und das Frühstück ans Bett bringen würde … aber wie so oft ist auch hier das Motto .. selbst ist die Frau ;)

Nach dem Zitronenwasser bin ich schon direkt wacher und fühle mich erfrischt. Um aber so richtig fit zu werden bereite ich mir mein Frühstück, mit allem was der Körper so braucht, zu.

IMG_4878

IMG_4875

Smoothie mit einem Apfel, Banane, Obst der Saison, Ingwer, Flohsamenschalen, Matchapulver, Spirulinapulver, Eiswürfel und Wasser


Gesättigt

und wach geht es jetzt ins Bad. Dort wird sich ordentlich geputzt und zurecht gemacht. Was ich dort so alles mit mir mache könnt Ihr hier nachlesen.

Wer sich jetzt fragt ob es bei mir keinen Kaffee am Morgen gibt bekommt jetzt die Antwort. Manchmal. Nicht jeden Tag gibt es bei mir Kaffee in der früh. Erst wenn ich komplett fertig und bereit für die Arbeit bin gönne ich mir entweder noch einen Kaffee oder auch gerne mal einen Kräutertee. So viel Zeit brauche ich am Morgen um auch richtig wach zu sein. Im Halbschlaf mag ich einfach nicht zur Arbeit fahren.

IMG_4904 IMG_4903


Rituale

machen es also aus. Läuft bei mir mal etwas anders … verschlafe ich oder ähnliches … und ich kann einen von den Schritten nicht ausführen gerate ich ins Strudeln. Ich brauche meine Rituale abends um einzuschlafen und auch morgens um Aufzustehen. Wie macht Ihr das? Habt Ihr Probleme mit dem Einschlafen? Fehlen Euch vielleicht auch die Rituale? Probiert es einfach mal aus .. gewöhnt Euch etwas an was Ihr jeden Abend vor dem Zubettgehen macht. Ihr werdet merken dass das schon ganz bald funktioniert und Ihr einfach müde werdet. Auch eine neue Matratze, schöne frische Bettwäsche und ein gelüftetes Zimmer können helfen dass Ihr besser schlafen könnt.

Ich freue mich wie immer über Eurer Feedback.

Danke fürs Vorbeischauen

Liebste Grüße

image

 

*Die Matratze wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. In Zusammenarbeit mit Hashtaglove

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*